News

Unsere Pressemitteilungen und aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie immer die aktuellsten Nachrichten rund um die Cannamedical® Pharma.

PRESSEKONTAKT






Stellio-Arzt60-1200x675.jpg

Köln  –  Die Cannamedical® Pharma GmbH hat die ersten beiden Chargen der homogenen MedReleaf-Varietäten erfolgreich nach Deutschland importiert. Ab sofort vertreibt Cannamedical® eine der hochwertigen Cannabissorten an die Apotheken in ganz Deutschland. Sechs weitere Sorten werden in den kommenden Wochen erhältlich sein.

„Mit dem ersten erfolgreichen Import aus Kanada Anfang Juli 2018 hat die Cannamedical® Pharma den Grundstein für eine qualitätsorientierte und flächendeckende Versorgung europäischer Patienten gelegt“, erklärt Niklas Kouparanis, Sales Director des Kölner Unternehmens. „Wir verzeichnen eine stetig wachsende Nachfrage in unserem Apothekennetzwerk seit Einführung des Cannabis-Gesetzes in Deutschland im März 2017. Deutschlandweit hat sich die Zahl der abgegebenen Cannabis-Einheiten auf Rezept seit dem ersten Quartal 2017 bis zum ersten Quartal 2018 fast verfünfzigfacht. Die Tatsache, dass wir von nun an kontinuierlich außergewöhnlich große Mengen standardisiertes Medizinalcannabis nach Europa importieren werden, ist ein enormer Mehrwert insbesondere für die Patienten, aber auch für Apotheker und Ärzte und unterstreicht die hohe Professionalität des Unternehmens als etablierter Händler.“

Transparenz, Vertrauen und Zuverlässigkeit gehören zu den Leitmotiven der Cannamedical® Pharma. Als besonderen Service haben Ärzte und Apotheker daher nun erstmals in Deutschland die Möglichkeit, sich bei dem Kölner Großhändler zu jeder MedReleaf-Varietät über das jeweilige Cannabinoid- und Terpenprofil zu informieren.

„Terpene wurden in der Forschung lange Zeit unterschätzt. Heute kann man allerdings davon ausgehen, dass sie zu einem essentiellen Bestandteil der medizinischen Wirkungsweise beitragen und somit von enormer Wichtigkeit für die Therapieempfehlung sind”, erklärt Katrin Rinas, Medical Advisor bei Cannamedical®.

MedReleaf ist einer der wenigen GMP- und ISO 9001-zertifizierten Cannabis-Hersteller in Nordamerika, der in der Lage ist, kontinuierlich homogene Cannabisvarietäten zu produzieren.

Die  Kooperation beider Firmen gewährleistet durchgehend höchste Produktqualität vereint mit einem umfassenden Serviceangebot. Der Liefervertrag mit dem kanadischen Produzenten stellt für Cannamedical® einen entscheidenden Schritt zu einer dauerhaften und flächendeckenden Versorgung mit Medizinalcannabis dar. Die hochwertigen MedReleaf-Sorten weisen eine stabile Genetik auf und werden deutschlandweit ausschließlich von der Cannamedical® Pharma GmbH vertrieben.

David Henn, CEO der Cannamedical® Pharma, betont: „Mit dem erfolgreichen Import aus Kanada und der Unterstützung bei der GMP-Zertifizierung von MedReleaf gehören wir klar zu den einflussreichsten Medizinalcannabis-Großhändlern auf dem europäischen Markt. Diese führende Position innerhalb Europas bauen wir fortlaufend aus”, so der Geschäftsführer. „Wir sind in einer idealen Ausgangslage, um kurzfristig neue, sich öffnende europäische Märkte zuverlässig beliefern zu können.”

Medizinische Fachpersonen können sich von Montag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr vom Expertenteam der Cannamedical® Pharma GmbH umfassend beraten lassen.

Cannamedical®-Apothekerberatung: 0221 / 999 852 – 25

Cannamedical®-Ärzteberatung: 0221 / 999 852 – 60

 


iStock-864453872_news-1200x675.jpg

Cannamedical® plant erstmals ab Sommer hochqualitatives Medizinalcannabis des mehrfach ausgezeichneten kanadischen Produzenten MedReleaf Corp. an deutsche Apotheken auszuliefern. MedReleaf garantiert als erster lizenzierter Hersteller zuverlässige monatliche Lieferungen, was die Planbarkeit und Sicherheit in der Medikamentenversorgung deutlich verbessert.

Der langfristige und exklusive Liefervertrag mit MedReleaf, dem einzigen ISO 9001 zertifizierten Cannabisproduzenten in Kanada, ist für Cannamedical® ein weiterer Schritt in Richtung einer flächendeckenden Versorgung. Beide Firmen haben in den vergangenen sechs Monaten intensiv an der GMP-Zulassung (Good Manufacturing Practice) gearbeitet. Diesbezüglich haben deutsche Behörden den Produzenten bereits Anfang November auditiert.

Vor dem ersten Import der aktuellen Charge nach Deutschland werden derzeit noch letzte Analysen zur Qualitätssicherung durchgeführt. Mit dem Import und der Einführung von vorerst fünf neuen Cannabis-Produkten auf dem deutschen Markt erweitert Cannamedical® die eigene Produktpalette maßgeblich und bietet Ärzten neue Alternativen zur Behandlung ihrer Patienten.

„Wir freuen uns darauf, alle Patienten, die eine Behandlung mit Cannabis benötigen, mit qualitativ hochwertigen Premiumprodukten von MedReleaf, dem führenden medizinischen Cannabis-Produzenten in Kanada, versorgen zu können. Durch den Implementierungsprozess der deutschen-GMP-Standards hat sich zwischen beiden Unternehmen eine starke und exzellente Partnerschaft entwickelt, die stetig weiterwächst,“ sagt David Henn, CEO der Cannamedical® Pharma GmbH.

Neil Closner, Präsident und CEO von MedReleaf fügt hinzu: „In Deutschland besteht derzeit eine Versorgungslücke von Medizinalcannabis, sodass Cannamedical® als Europas einziger unabhängiger führender Cannabisgroßhändler der ideale Partner ist, um die Premiumprodukte von MedReleaf nach Deutschland zu bringen. Unsere Firmen teilen Werte wie ein patientenzentriertes Handeln, eine nachgewiesene Erfolgsbilanz und ein Netzwerk von 1.800 Apotheken.“

Am 10. März 2017 trat die Änderung des Betäubungsmittelgesetzes in Kraft. Seitdem dürfen Ärzte jeder Fachrichtung – außer Tier- und Zahnärzte – ihren Patienten Cannabis auf Rezept verschreiben. Durch die Öffnung des Marktes für Cannabis und dem stark steigenden Bedarf an diesen Medikamenten entstand eine Versorgungslücke, die durch die Einführung von fünf neuen Cannabis-Produkten durch Cannamedical® nun endgültig geschlossen werden soll.

Die neuen und aufgrund ihrer medizinischen Qualität mehrfach ausgezeichneten Cannabis-Produkte sollen dabei nicht nur den hohen Bedarf abdecken, sondern zudem die Möglichkeit bieten, auf die Beschwerden der Patienten besser und gezielter eingehen zu können.

Download PDF


berlin-1319648_60-1200x674.jpg

Am 10. März 2018 jährt sich das Gesetz „Cannabis als Medizin“ zum ersten Mal. Für tausende Patienten ist das neue Gesetz ein Segen: Sie profitieren von den Cannabistherapien, die dank des neuen Gesetzes von den Krankenkassen bezahlt werden müssen. Doch nicht nur aus gesundheitlicher Sicht ist das Cannabis-Gesetz ein europäischer Wegweiser. Wie sich ein deutsches Unternehmen für die Patienten stark macht und in Zukunft die europäische Versorgung sicherstellen will.

Die Bundesregierung hatte den Mut – federführend in Europa – Cannabis als Medizin zuzulassen. Nun entwickelt sich daraus ein enormer, zukünftiger Wirtschaftszweig, der hunderte neue Arbeitsplätze und Steuereinnahmen in Millionenhöhe generieren wird.

Allein bei der Cannamedical® Pharma GmbH, dem führenden unabhängigen Cannabis-Großhändler in Deutschland, wurden seit der Gesetzesänderung vor 12 Monaten 35 neue unbefristete Arbeitsplätze für den Standort Köln geschaffen.

Und das Potenzial ist bei Weitem noch nicht ausgeschöpft. „Wir rechnen damit, innerhalb der nächsten 24 Monate mehr als 350 neue Arbeitsplätze schaffen zu können“, prognostiziert David Henn, CEO der Cannamedical® Pharma GmbH.

Der unabhängige Großhändler mit Sitz in Köln setzt sich nicht nur für ein besseres Gesundheitswesen in ganz Europa ein, sondern bietet Ärzten und Patienten innovative Lösungen. Erst kürzlich ist Cannamedical® eine langfristige Partnerschaft mit einem der größten kanadischen Cannabisproduzenten eingegangen. „Durch diese Partnerschaft sind wir in der Lage, im Laufe des Jahres 2018 bis zu 22 Tonnen qualitativ hochwertigstes Cannabis auf den europäischen Markt zu bringen“, sagt Sales Director Niklas Kouparanis.

Zuletzt hat die Cannamedical® Pharma auch für den Standort Köln direkt einen immens hohen Stellenwert wegen seiner kooperativen Aufsichtsbehörden. Die fortlaufenden Wachstumspläne und die Erschließung neuer Absatzmärkte könnten der Stadt Köln in den kommenden Jahren Steuereinnahmen in Millionenhöhe bescheren.

Cannamedical® ist bestrebt, die exzellente Zusammenarbeit zwischen den Krankenkassen, den Importeuren und der Politik weiter auszubauen, um Deutschland als Wirtschaftsstandort international wettbewerbsfähig zu halten und den nationalen Arbeitsmarkt zu verbessern.

„Wir prüfen fortlaufend Produktionsstandorte, um in einem ersten Ausbauschritt bis zu 20 Millionen Euro in eine GMP-konforme, „State-of-the-Art“  Produktionsstätte zu investieren. Darüber hinaus wird Cannamedical® gemeinsam mit internationalen Partnern weitere 10 Millionen Euro in den kommenden drei Jahren in die Cannabis-Forschung investieren. Eine Vielzahl von europäischen Ländern haben dafür bereits sehr attraktive und einladende Rahmenbedingungen geschaffen. Grundsätzlich ist auch ein weiterer deutscher Standort unter vergleichbaren Bedingungen spannend. Wir sind überzeugt, dass die Cannabisagentur bald eine Entscheidung zu ihrer noch offenen Ausschreibung aus Juni 2017 zur Cannabisproduktion fällen wird und dem Beispiel einiger europäischer Nachbarn folgt”, so Henn.

Download PDF






Wir helfen Ihnen gerne weiter

Kontakt

Unser Expertenteam verfügt über eine einzigartige Fachkompetenz und langjährige Berufserfahrung.

TELEFON

Mo. – Fr. 08:00-20:00
0221 / 999 852 – 00



E-MAIL

JEDERZEIT
info@cannamedical.de



Folgen Sie uns

Empfehlenswert

Wir sind auch in sozialen Netzwerken aktiv.


Rückrufservice Wir melden uns Lassen Sie sich von unserem Experten-Team beraten!
Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie zur gewünschten Zeit zurück.
Ihr Warenkorb